Bilder vom "Astrotrip" nach La Palma (02.-16.11.2012)


Sonnenuntergang am Strand von Puerto de Tazacorte.


Blick vom Mirador El Time (510 m) auf Tazacorte. In den 2 Wochen herrschten keine gute Astroverhältnisse.


 
Beim ORM besichtigten wir das William Herschel Teleskop, welches der Isaac Newton Group angehört.


Das Teleskop mit seinen 4,2m Spiegeldurchmesser wird von Großbritannien aus betrieben und ist nach wie vor eines der wichtigsten Teleskope weltweit. Es dient der Beobachtung von Planeten, Asteroiden, Kometen, Schwarzen Löchern und Galaxien.


Während der Besichtigung wurden Wartungsarbeiten durchgeführt.


Das Gran Telescopio Canarias wurde im Juli 2007 in Betrieb genommen. Der Durchmesser des Haupt-Spiegels beträgt 10,4 m, der Durchmesser der Kuppel 33 m und das Teleskop selbst ist 27 mm hoch. Dieses Projekt entstand auf Inititative des Astrophysischen Institutes der Kanaren, der Spanischen und der Kanarischen Regierung. Andere daran beteiligte Länder sind Mexico und die USA.


Der Sternenhimmel am Mirador de La Cumbrecita (1.300 m)  35 min lang aufgenommen mit Sony NEX 5. Insgesamt hatten wir über 20 kg Fotoausrüstung im Reisegepäck.

Astronomischer Aussichtspunkt Mirador Liano del Jable an der LP-301 in 1.300 m Höhe. Von hier aus hat man eine wunderbare Sicht in Richtung Süden,Westen und Norden. Der nächste Beobachtungspunkt befindet sich am Mirador Pared Vieja 2 km über dem Kamm der Cumbre Nueva in Richtung Santa Cruz de La Palma ebenfalls auf 1.300 m Höhe. Von dort aus kann man weit in den Osten schauen.

Gute astronomische Beobachtungspunkte auf La Palma.


alle Fotos: Rüdiger Mönch

[Fenster schliessen]


Stichwort: Astronomie