Bilder vom Besuch des Lohrmann-Observatoriums in Dresden


Die Lausitzer Sterngucker waren am 14. Mai 2011 zu Besuch beim Lohrmann-Observatorium in Dresden. Das wohl schönste Gebäude der TU Dresden ist der Bayerbau von 1913 mit Sternwarte.


Dr. Ralf Langhans (links) empfing uns im Planetarium des Observatoriums. 

Felix Mönch (links), Student im 10. Semester, erklärte uns sein Forschungsprojekt.

Unter fachkundiger Anleitung von Dr. Langhans bestimmte Steffen Noack die Sonnenhöhe.

In der Kuppel des Beyerbaus befindet sich der große Refraktor mit einer Öffnung von 30cm und einer Brennweite von 500cm. Als größtes sächsisches Teleskop ist er vorrangig visuellen Beobachtungen vorbehalten.

Im Anschluß fuhren die Sterngucker südöstlich von Dresden auf den Triebenberg, der Außenstellle des Lohrmann-Observatoriums.

Ein Traum jedes Vereins ... eine super ausgerüstete Sternwarte. Das Hauptinstrument der Sternwarte des Lohrmann-Observatoriums auf dem Triebenberg ist ein Newton-Spiegelteleskop mit einer Öffnung von 60cm und einer Brennweite von 240cm. Unterhalten sich Steffen und Martin etwa über ein neues Projekt der Lausitzer Sterngucker ...?

zurück nach oben

[Fenster schliessen]


Stichwort: Astronomie